Wer wir sind

Hallo!


Wir sind also die Kurrende Kemnitz.
Kurrende - was ist denn das? Ja, die Frage ist berechtigt, es klingt irgendwie altmodisch, vielleicht denkt mancher an Kirchenmusik. Da liegt man bei so einer Annahme gar nicht so falsch. Mit Kurrende (lateinisch currere = laufen) sind die Sänger gemeint, die in den Gottesdiensten die Liturgie gesungen haben. Anderen sind die Kurrendesänger als "laufende Boten" bekannt, die zur Weihnachtszeit oder zum Dreikönigsfest von Haus zu Haus gezogen sind.
Letzeres trifft auch auf die Kemnitzer Kurrende zu. Zur Adventszeit gehen die Kinder durchs Dorf und singen bei alten Menschen, bringen ihnen ein kleines Geschenk - und vor allem Freude ins Haus.
Musikalisch geht es jedoch anders entlang:
Klassische Töne gibts da eher selten, dafür moderne, teils rockige Musik in der Kirche. Begleitet von 3 Musikern, gesungen von über 50 kleinen und großen Sängern. Da kommt Freude auf in der Kirche..

Umzug beim Tag der Sachsen in Löbau

Es war ein tolles Erlebnis, mit unserer Kurrende beim Festumzug zum Tag der Sachsen dabei zu sein. Auf einem festlich geschmückten Hänger sind wir singend durch Löbau gefahren. Den Bericht dazu gibt es hier:

Nun freuen wir uns auf den Auftritt zum Gottesdienst beim Kemnitzer Oktoberfest am 01. Oktober 2017. Es ist also ein heißer Herbst für die Kurrende!