Adventskonzert 2010 in Kemnitz

Lieder und andere Geschichten zur Weihnachtszeit

Draußen wütete der Sturm, es war kalt und so richtig ungemütlich. Die Wege zur Kirche mussten erst einmal vom Schnee beräumt werden, für manche Besucher des traditionellen Adventskonzertes der Kemnitzer Kurrende endete das Konzert schon auf verwehten Straßen, bevor es überhaupt begonnen hatte. Dennoch fanden über 130 Besucher den Weg in die Kemnitzer Kirche und erlebten ein schönes Konzert der kleinen und großen Sänger. Pfarrer Thomas Markert verwies in der Begrüßung darin, dass der Altarplatz wohl bald vergrößert werden müsste: Noch nie waren so viele Sänger am Konzert beteiligt: 52 kleine und große Leute standen in diesem Jahr im Chor und hatten wochenlang geprobt, um am 2. Advent ihr Konzert zu präsentieren. Neben vielen neuen und bekannten Advents- und Weihnachtsliedern wurden heitere und nachdenkliche Geschichten rund um das schönste Fest des Jahres vorgetragen. So wurde es dann den Besuchern in der Kirche richtig warm, zumindest im Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.