Passionsspiel 2010

Allein – Passionsspiel 2010 in Kemnitz
Das gab es bei den letzten 5 Passionsspielen noch nie: Pfarrer Thomas Markert, der Initiator des Kemnitzer Passionsspiels, bat vor Beginn die Zuschauer: „Bitte rücken Sie etwas zusammen, damit alle einen Platz finden…“
Weit über 500 Menschen hatten sich auf den Weg gemacht, um das 6. Kemnitzer Passionsspiel zu erleben. Ein Passionsspiel, ganz anders als sonst – denn diesmal trat Jesus nicht als Darsteller in Erscheinung – und doch mit der gleichen, ergreifenden Botschaft: In keiner Lebenssituation sind wir allein, Jesus ist selbst in der ausweglosesten Situation bei uns.
13 Laienschauspieler aus Kemnitz und den umliegenden Kirchgemeinden stellten die Geschichte um den römischen Soldaten Kornelius in den Mittelpunkt ihrer Handlung.
Zu Beginn sangen die Kirchenchöre aus Bernstadt, Dittersbach und Schönau-Berzdorf. Die Kurrende unterstrich musikalisch die Aussage des Stückes gemeinsam mit den Passionsspielern. Das Schlusslied „Nicht allein“ wurde eigens von Pfarrer Thomas Markert getextet und von den Musikern der Kurrende vertont.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.